News


Mit Fairness und Kompetenz in die Zukunft

Der Newcomer in der Immobilienbranche

In keiner deutschen Großstadt boomt die Immobilienbranche mehr als in der bayerischen Landeshauptstadt München und das schon seit vielen Jahren. Die Immobilienmakler haben mit München ein gefestigtes und lukratives Arbeitsumfeld. Im Frühjahr diesen Jahres gab es die berechtigte Vermutung die Preise steigen deutlich verlangsamt. Es wurde bereits über eine erste Entspannung am Immobilienmarkt in München geredet. Seit wenigen Wochen wissen wir, dass diese Annahme bereits wieder überholt ist. Die Immobilienpreise in München steigen weiter an. Über ein Ende kann hier nur spekuliert werden. Für die Immobilienmakler in München wird das Geschäft weiterhin gut laufen.

In der komplexen Münchner Immobilienbranche ist guter Rat teuer. Die Immobilienmakler in München können sich sicher sein, jede Immobilie wird in der Landeshauptstadt vermietet oder verkauft. Aus diesem Grund leidet immer häufiger die Servicequalität der Dienstleistung. Die Makler können sich vor der Vielzahl an Interessenten kaum noch retten. Aufgrund dieser hohen Zahl an Anfragen sind einige Makler überlastet und bieten Käufern wie auch Verkäufern bzw. Mietinteressenten und Vermietern nur noch mangelhaften Service an.

Makler in München müssen sich um ihre Kunden wenig bemühen. Das spüren immer beide Seiten. Bei sogenannten Massenbesichtigung fühlen sich die Mietinteressenten nicht mehr wirklich ernst genommen, der Makler teilt Fragebögen zur Selbstauskunft aus und verschwindet binnen weniger Minuten wieder. Ob sich der Vermieter, also der Kunde des Maklers, das so gewünscht hätte? Wohl kaum, denn auch der Vermieter möchte einen fairen und menschlichen Umgang mit seinen potenziellen Mietern haben. Der Mensch steht hier allerdings immer seltener im Vordergrund, sondern nur noch das schnelle Geschäft.

„Der Kunde, aber auch der Interessent müssen wieder im Mittelpunkt stehen. Wir bieten eine Dienstleistung an und wollen den Kunden zufriedenstellen. Man sollte nur so viele Aufträge annehmen, wie man auch tatsächlich stemmen kann. Die Servicequalität der Dienstleistung darf aufgrund vieler Anfragen nicht darunter leiden.“ Sagt Altan Göktas, der Geschäftsführer von Brokavaria Immobilien in München.

„Um sich auf dem Markt der Immobilienmakler zu etablieren, benötigt man Qualität, Fachwissen, Fairness und Ehrlichkeit. Jeder Kunde muss das Gefühl haben stets gut betreut und beraten zu sein, nur dafür steht uns auch eine Provision letztendlich zu. Wir bieten einen umfassenden und persönlichen Service für unsere Kunden an. Wir wollen Menschen zueinander bringen und diesen Prozess fließend und freundlich gestalten. Nur zufriedene Kunden empfehlen uns weiter, deshalb können wir auch nur mit zufriedenen Kunden in die Zukunft gehen.“ Betont Altan Göktas von Brokavaria Immobilien in München.

©Florian Lanz


Das Bestsellerprinzip & der Ablauf einer erfolgreichen Wohnungsvermietung

Ab dem 01.06.2015 ist das Bestellerprinzip in Kraft getreten. Seither bezahlt derjenige die Provision des Maklers, der diesen auch bestellt bzw. beauftragt. Aufgrund der gesetzlichen Änderung wird die Provision des Maklers meistens dem Vermieter (Wohnungseigentümer) in Rechnung gestellt. Deshalb neigen immer mehr Wohnungseigentümer dazu, die Vermietung selber in die Hand zu nehmen und die Maklerprovision somit zu sparen. Diese Ersparnis kann auch unangenehm werden.

Der Ablauf einer Immobilienvermietung bei Brokavaria Immobilien 

Bei der Vermietung einer Wohnung müssen verschiedene Aspekte beachtet werden. Wir von Brokavaria Immobilien teilen den Ablauf einer Immobilienvermietung in drei Bereiche auf. Eine erfolgreiche Vermietung fängt bei uns mit der Objektaufnahme an. Hierzu gehört der Grundriss der Wohnung, Fotos von den Wohnräumen, eine detaillierte Objektbeschreibung, Lagebeschreibung und vieles mehr. Nachdem die Objektaufnahme erfolgt ist, kommt der Hauptteil der Vermietung – die Vermarktung des Objektes. Eine Wohnung kann auf verschiedenster Weise dem Interessenten angeboten werden. Die beliebteste Vermarktungsmethode bleibt nach wie vor das Internet.

Natürlich greifen einige Vermieter auch auf die alt bekannte Zeitungsannonce zurück. Nachdem das Objektpräsentiert wurde, erfolgt (unserer Meinung nach eines der wichtigsten Schritte) die Auswahl des Mieters. Unterlagen wie Gehaltsnachweise, Selbstauskunft und Schufa-Auskunft sind eine große Hilfeleistung für den Vermieter den passenden Mieter zu finden. Wurden mehrere Interessenten gefunden, erfolgt die Besichtigung der Wohnung. Ist der zukünftige Mieter gefunden, erfolgt die Mietvertragsgestaltung. Bei der Mietvertragsgestaltung ist darauf zu achten, dass keine rechtsungültigen Paragraphen bzw. Vereinbarungen/Vertragsklauseln in den Mietvertrag aufgenommen werden. Nachdem der passende Mieter gefunden und ein rechtskräftiger Mietvertrag aufgenommen wurde, findet die Zahlung der Kaution statt und abschließend die Wohnungsübergabe.

©Altan Göktas